(Steffen Kugler/Getty Images)
(Steffen Kugler/Getty Images)

Sternstunde der Geschichte

20 Jahre nach der Wende Gipfeltreffen der Einheitsväter

Epoch Times, Samstag, 31. Oktober 2009 14:50

Berlin – Altkanzler Helmut Kohl und die früheren Präsidenten der USA und der Sowjetunion, George Bush senior und Michail Gorbatschow, sind in Berlin zusammengekommen, um gemeinsam des Mauerfalls vor 20 Jahren zu gedenken. Bundespräsident Horst Köhler dankte den drei Vätern der deutschen Einheit am Samstag bei einer Festveranstaltung im Friedrichstadtpalast für eine „Sternstunde“ der Geschichte.

„Die Freiheitsliebe der Völker, die friedlichen Revolutionen von 1989 und die Staatskunst dieser drei Männer haben für Millionen Menschen Türen und Tore aufgestoßen, haben die Landkarte Europas verändert und der Welt völlig neue Chancen und Aufgaben beschert“, sagte er. Es sei „ein Zeichen der Hoffnung und der Ermutigung“, dass die drei Männer 20 Jahre nach dem Mauerfall in Berlin wieder zusammenkommen.

An der von der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalteten Feier nahmen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Norbert Lammert teil. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bernhard Vogel nannte die Ehrengäste „die drei Männer, die das unmöglich scheinende Wirklichkeit werden ließen“. (AP)

 

Bush, Gorbatschov und Kohl spielten die Schlüsselrollen bei der friedlichen Revolution im Herbst 1989 in Ostdeutschland. Ihre Kooperation bereitete den Weg für die deutsche Wiedervereinigung ein Jahr später. (Steffen Kugler/Getty Images)
Bush, Gorbatschov und Kohl spielten die Schlüsselrollen bei der friedlichen Revolution im Herbst 1989 in Ostdeutschland. Ihre Kooperation bereitete den Weg für die deutsche Wiedervereinigung ein Jahr später. (Steffen Kugler/Getty Images)



Schlagworte

Feier, Mauerfall, Jahrestag
Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten



Sonderthema

Newsticker

Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige