Ältester Schimpanse im Tierpark Hellabrunn gestorben
Ältester Schimpanse im Tierpark Hellabrunn gestorben
Foto: dapd/Christian Hartlmaier

Ältester Schimpanse im Tierpark Hellabrunn gestorben

Epoch Times, Donnerstag, 6. Dezember 2012 17:44

München – Der älteste Schimpanse im Münchner Tierpark Hellabrunn ist tot. Der 51 Jahre alte Affe namens Toni habe am Mittwoch Darmblutungen bekommen, teilte der Tierpark am Donnerstag mit. Für den Transport zu einer Untersuchung in der tierärztlichen Fakultät der Universität München sei er "schonend in Narkose gelegt" worden und leider noch im Tierpark gestorben, hieß es.

Toni war den Angaben zufolge am 22. November 1961 in Hellabrunn zur Welt gekommen. In freier Wildbahn erreichen die meisten Schimpansen ein Alter von 30 oder 40 Jahren, in Zoos maximal 55 Jahre. "Toni erfreute sich bester Gesundheit und war für einen 50-jährigen Schimpansen agil und aktiv", teilte der Tierpark mit. "Im Altersvergleich mit einem Menschen wäre er ein etwa 90-jähriger Großvater gewesen."

dapd



Schlagworte

Tiere, Zoo, Affe, Hellabrunn
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige