szmtag
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will die Energiewende zu einem zentralen Thema der Bundestagswahl machen.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will die Energiewende zu einem zentralen Thema der Bundestagswahl machen.
Foto: BUND

BUND dringt auf mehr Entschlossenheit bei der Energiewende

Epoch Times, Sonntag, 23. Dezember 2012 10:34

Berlin – Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will die Energiewende zu einem zentralen Thema der Bundestagswahl machen. "Zur Bundestagswahl 2013 werden wir dazu aufrufen, mehr Umwelt- und Klimaschutz zu wählen", kündigte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger am Sonntag an.

Anzeige

Die Öffentlichkeit habe nicht vergessen, dass es die großen Energiekonzerne und Unions- sowie FDP-Regierungsvertreter gewesen seien, die bei einem Atomausstieg Deutschlands vor Stromengpässen und Blackouts gewarnt hätten. "Der Untergang des Abendlandes fiel aus. Stattdessen boomen die erneuerbaren Energien", betonte Weiger.

Weiger fügte hinzu, es müsse verhindert werden, dass der Atomausstieg auf Kosten des Klimaschutzes geschehe. "Dieses Land braucht keine neuen Kohlekraftwerke", sagte der BUND-Vorsitzende. "Wir brauchen einen Wechsel in der Umweltpolitik. Weg vom Zaudern und Blockieren, hin zu mehr Entschlossenheit" unter anderem bei der Energiewende.

dapd



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige