Betriebsrat des Berliner Verlags warnt vor Personalabbau
Betriebsrat des Berliner Verlags warnt vor Personalabbau
Foto: dapd/Axel Schmidt

Betriebsrat des Berliner Verlags warnt vor Personalabbau

Epoch Times, Mittwoch, 21. November 2012 14:20

Berlin – Beim Berliner Verlag wächst nach dem Insolvenzantrag für die "Frankfurter Rundschau" die Verunsicherung. Der Betriebsrat reagierte zurückhaltend auf ein Abfindungsangebot der Geschäftsführung und warnte vor einem Personalabbau. In fast allen Ressorts und Abteilungen des Verlages seien in den vergangenen Jahren Stellen abgebaut oder ausgelagert worden, heißt es in einem Schreiben der Mitarbeitervertreter, das der Nachrichtenagentur dapd vorliegt. Viele Bereiche seien unterbesetzt, der Arbeitsdruck auf die verbliebenen Kollegen erhöhe sich dadurch. "Wir lehnen diese Personalpolitik ab", schrieb der Betriebsrat.

Anzeige

Er warnte die Mitarbeiter zugleich, das Abfindungsangebot des Verlags voreilig anzunehmen, da dies mit Nachteilen etwa beim Bezug von Arbeitslosengeld verbunden sei. Die "FR" gehört wie der Berliner Verlag zur Mediengruppe M. DuMont Schauberg. DuMont-Sprecher Wolfgang Brüser, bestätigte, dass es einen Personalabbau beim Berliner Verlag geben werde. "Über die Größenordnung werden wir zuerst die Mitarbeiter informieren", fügte er hinzu.

dapd




Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige