Blizzard.
Blizzard.
Foto: SFR

Wetter-Phänomene + Fotogalerie

Blizzard in der Westpfalz

von Sonja Flesch-Reiss, Dienstag, 5. Februar 2013 11:52

Jetzt ist der Himmel wieder hell, blaue Lücken zwischen hellen, schnell ziehenden Wolken.

Doch noch vor 10 Minuten hatten wir hier nach plötzlicher Dunkelheit einen Blizzard vom Feinsten. Die Temperatur sank innerhalb von 10 Minuten von 5° Celsius auf knapp über den Gefrierpunkt. Blitz und Donner knallten, dass die Kaffeetassen in den Schränken klirrten, ein Bild fiel von der Wand.

Gleichzeitig brach das Schnee-Chaos los. Es schneite wild mit großen Flocken, vermischt mit Hagel, und die starken Windböen wirbelten alles wild durcheinander. Die Sichtweite betrug noch etwa 15 Meter.

Für Autofahrer war es gewagt weiter zu fahren, nicht nur weil sie nichts mehr sehen konnten, sondern weil innerhalb von fünf Minuten die Straßen genau wie alles andere mit einer erst glitschigen, dann immer dicker werdenden Eis- ud Schneeschicht bedeckt war.

Vernünftige Autofahrer machten die Warnblink-Anlage an und fuhren zur Seite um abzuwarten.

In der Zwischenzeit hat der Spuk ein Ende, die Autos fahren wieder, aber gaaaaaanz langsam, die Nachbarn schippen Schnee!

So ein Blizzard kommt in Nordamerika häufiger vor als in Deutschland, aber so ein bis zwei pro Jahr kann schon vorkommen, sogar von Oktober bis Mai. Abhängig ist das Entstehen eines Blizzard von schnell einströmender Polarluft die auf wärmere Luftmassen trifft. Durch die starken Temperatur- und Luftdruckunterschiede und wird die Feuchtigkeit in der warmen Luft schlagartig zu Schnee und Eis ausgeflockt und die Spannungen entladen sich als gewaltige Blitze die mit tief grollendem Donner einhergehen. Ein tieferes Grollen als üblich, da die großen Eiskristalle die Schallwellen verlangsamen - was wir Menschen dann als einen tieferen Ton wahrnehmen.

Der Begriff Blizzard bedeutet eigentlich nur "blitzartig auftretendes Schneegewitter mit Sturm". Eingebürgert hat sich der Begriff durch Karl May-Bücher und Verfilmungen und Hollywood-Streifen, die auch gerne über Wetter-Phänomene Spannung aufbauen. Schließlich kann sowas jeden treffen.

Und wer mal schauen will, wie ein Auto zuschneit: Have Fun!



Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige