szmtag

Bosbach fordert nach Amoklauf Überprüfung des Waffenrechts

Epoch Times, Donnerstag, 23. November 2006 08:00

Berlin – Der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Wolfgang Bosbach hat als Konsequenz aus dem Amoklauf von Emsdetten eine Überprüfung der Waffengesetze gefordert. Wenn das Waffenrecht immer mehr unterlaufen werde, müssen das rechtliche Instrumentarium überprüft werden, sagte Bosbach der „Passauer Neuen Presse“.

Anzeige

Auch die FDP-Vizefraktionschefin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger forderte: „Der Verfolgungsdruck muss erhöht werden, gerade wenn es um den Handel mit gefährlichen Waffen geht.“ Der CSU-Innenenxperte Stephan Meyer sprach sich für schärfere Kontrollen des Internets aus. „Es muss analysiert werden, wo es Schwachpunkte bei der Überwachung von Waffen-Versteigerungen im Internet gibt“, sagte der Bundestagsabgeordnete.

(AP)



Schlagworte

Waffenrecht, Verbrechen, Schule, NRW
Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige