Das ist nicht das Weiße Haus, sondern der Regierungssitz in der unterentwickelten chinesischen Stadt Fuyang.
Das ist nicht das Weiße Haus, sondern der Regierungssitz in der unterentwickelten chinesischen Stadt Fuyang.
Foto: Cancan Chu / Getty Images

Korruption im Focus

China: Platz 80 auf dem Korruptionswahrnehmungsindex

von Epoch Times Deutschland, Donnerstag, 31. Januar 2013 07:54

 

Anzeige

Die nicht staatliche Organisation Transparency International hat vor kurzem den Korruptionswahrnehmungsindex für das Jahr 2012 veröffentlicht. Von den 175 untersuchten Ländern scheint Dänemark am wenigsten von Korruption betroffen zu sein und belegte zusammen mit Finnland und Neuseeland den ersten Platz. Deutschland liegt auf Platz 13 und China auf Platz 80. Afghanistan, Nordkorea und Somalia stehen punktgleich am Ende der Liste.

In China ist der Korruptionswahrnehmungsindex im Internet veröffentlicht worden. Die chinesische Webseite 10jqka.com merkte an, dass die Bewertung von China nicht nur viel niedriger als die von Nordamerika und Europa sei, sondern auch schlechter als Singapur, Hongkong und Taiwan, die sich im ähnlichen Kulturkreis wie China befinden. Nach Berichten der Webseite legaldaily.com habe der Botschafter von Dänemark in China chinesischen Journalisten gesagt, dass Kontrolle durch die Medien, Offenlegung der Einkommen von Beamten und ein komplexes Steuersystem Korruption verhindern können.

Der Korruptionswahrnehmungsindex stützt sich auf verschiedene Umfragen und Untersuchungen und zeigt die Wahrnehmung der Korruption von Politikern und Amtsträgern in den jeweiligen Ländern. (yh)

 



Folgen Sie unseren aktuellen China-Nachrichten

Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige