Sammy, der Samojede.
Sammy, der Samojede.
Foto: AGG

Schlittenhund + Galerie + Video

Das Lächeln der Samojeden

von Ariane Gavizzoli-Gündel, Donnerstag, 31. Januar 2013 13:12

Als vor einigen Jahren unsere Chow-Chow-Hündin Cilli starb waren wir untröstlich und wollten erstmal keinen anderen Hund. Doch nach vier Jahren Hundeabstinenz sagte mein Mann: "Ein Hund muß her. Ich will wandern und ohne Hund macht es mir keinen Spaß". "Na gut", dachte ich, "alles klar". und da ich nicht so gerne laufe wie er, war die Idee doch gar nicht so schlecht. Ab jetzt wurde bei Spaziergängen Ausschau gehalten und wir sahen diese oder jene Hunderasse. Doch es war keine dabei die unser Herz hätte höher schlagen lassen.

Die Tierheime der näheren Umgebung wurden besucht, doch nichts. Eines Tages rief mein Mann aus seinem Arbeitszimmer: "Komm bitte schnell, ich hab' ihn". Mein Mann hatte die Internetseite der Samojeden-in-Not aufgerufen und zeigte mir den vierjährigen Samojeden-Hund "Sami". Hübsch dachte ich, schön weiß und sieht auch gar nicht so groß aus. "Oh, der ist ja noch in Spanien". Mein Mann sah mich an und sagte ganz gelassen: "Den hole ich hier her, bis wir einen Flugpaten bekomen, bin ich drei mal nach Spanien und zurück geflogen". Gesagt getan! Nachdem wir alles Formale mit der Organisation "Samojeden in Not" geklärt hatten flog mein Mann nach Barcelona und brachte uns den schönsten aller Hunde: "Sami", den Samojeden. Ich sah ihn und wusste: "Den kennt mein Herz schon lange!", wie eine Erinnerung aus vergangenen Zeiten. Wir verstanden uns ohne Worte - drei Herzen im DreiViertel-Takt.

Biographie einer Hunderasse. "Der Samojede"

Der Charakter des Samojeden-Hunderasse ist leicht zu beschreiben. Er ist ein sozialer, liebevoller und zuverlässiger Gefährte mit fröhlichem Gemüt. Er ist würdevoll und freundlich - aber auch schrecklich eigensinnig. Ein Samojede liebt es viel Zeit mit seinem Menschen-Rudel zu verbringen. Aufgrund seiner Gene ist es auch nicht schwierig zu begreifen, dass er ein überaus menschenfreundlicher Hund ist. Ob Postbote oder Schornsteinfeger alle werden freudig begrüßt und in das Rudel herzlich aufgenommen. Man merkt schon, als Wachhund ist er gänzlich ungeeignet, trotzdem wird er sich niemals unterordnen. Zu seinen Artgenossen ist er freundlich, stellt sich aber einem Angreifer.

Langeweile ist dem Samojeden-Hund ein Gräuel, daher freut er sich über lange Spaziergänge und liebt Agility. Er ist ein ruhiger und angenehmer Hausgenosse, ein liebevoller und zuverlässiger Vierbeiner für Kinder.

Aufgrund des dicken Fells glauben viele Leute, dass die nordischen Hunde in unseren Breitengraden unter der Sommerhitze leiden. Das ist aber nicht der Fall. Ein Fell von ausgezeichneter Qualität schützt den Samojeden vor Hitze und Kälte. Die Fellhaare eignen sich sogar zum Pullover stricken.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: EIn Hund mit Charakter


« »


Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten



Anzeige
Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige