Dreyer ist von SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück überzeugt

Epoch Times, Samstag, 19. Januar 2013 00:00

Die neue rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat ihre Partei dazu aufgerufen, unabhängig vom Ausgang der Niedersachsen-Wahl an Peer Steinbrück als Kanzlerkandidaten festzuhalten. "Ich bin fest davon überzeugt, dass Peer Steinbrück einen guten Bundestagswahlkampf machen wird", sagte Dreyer der "Bild am Sonntag". "Wir werden mit ihm zusammen kämpfen, um mit ihm als Kanzler eine neue Bundesregierung zu stellen. Ich stehe hinter Peer Steinbrück und halte ihn für den geeigneten Kandidaten - gerade wegen der nicht gelösten Euro- und Finanzkrise."

Anzeige

Zugleich betonte Dreyer die Bedeutung der niedersächsischen Landtagswahl auch für die Bundespolitik: "Wir haben die Chance, durch einen rot-grünen Wahlsieg in Niedersachsen eine gestalterische Mehrheit im Bundesrat zu bekommen, mit der wir eigene Gesetzesinitiativen starten können. Deshalb ist die Landtagswahl auch für die Bundespolitik wichtig."

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Parteien
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige