Einfluss des Weimarer Kinos ist Thema der Berlinale-Retrospektive
Einfluss des Weimarer Kinos ist Thema der Berlinale-Retrospektive
Foto: dapd/Axel Schmidt

Einfluss des Weimarer Kinos ist Thema der Berlinale-Retrospektive

Epoch Times, Dienstag, 20. November 2012 21:33

Berlin/New York – Die Retrospektive der Berlinale 2013 dreht sich um den Einfluss des Kinos in der Weimarer Republik auf internationale Filme nach 1933.

Die gemeinsam von der Deutschen Kinemathek und dem Museum of Modern Art in New York kuratierte Retrospektive "The Weimar Touch" beschäftigt sich mit den Werken deutschsprachiger Filmschaffender, die nach der Machtergreifung Adolf Hitlers Deutschland verließen, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten.

33 Filme werden bei den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin (7. bis 17. Februar 2013) zu sehen sein. Darunter sind etwa "Sein oder Nichtsein" von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1942 oder Billy Wilders "Manche mögen's heiß" von 1959. Ab April 2013 wird die Filmreihe im Museum of Modern Art gezeigt.

dapd





Sonderthema

Anzeige
Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige