Fußball
Fußball
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Europa League: Mönchengladbach raus, Stuttgart weiter

Epoch Times, Donnerstag, 21. Februar 2013 20:53

Borussia Mönchengladbach ist nach einem 0:2 im Rückspiel gegen Lazio Rom aus der Europa League ausgeschieden, während der VfB Stuttgart nach einem 2:0-Sieg gegen den KRC Genk das Ticket für das Achtelfinale lösen konnte. Die "Fohlen" gerieten nach einem kapitalen Fehler von Alvaro Dominguez bereits in der zehnten Minute mit 0:1 in Rückstand, Candreva erzielte den Treffer für Lazio. In der 33. Minute dann das zweite Tor für die Römer: Den strammen Schuss von Radu kann ter Stegen noch zur Seite abprallen lassen.

Anzeige

Dort schaltet Gonzalez am schnellsten und bringt das Leder aus kurzer Distanz zum 0:2 aus Sicht der Mönchengladbacher im Kasten der Borussia unter. Am Ergebnis änderte sich im weiteren Verlauf der Partie nichts mehr, wodurch sich Mönchengladbach aus der Europa League verabschieden muss. Besser machte es der VfB Stuttgart: Die Mannschaft von Bruno Labbadia gewann gegen den KRC Genk mit 2:0 und zieht damit ins Achtelfinale ein. Kurz vor dem Pausentee brachte Boka die Schwaben mit 1:0 in Führung, ehe Gentner in der 59. Minute nach sehenswerter Vorarbeit von Kvist auf 2:0 erhöhen und den Sieg des VfB damit perfekt machte.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

1. Liga, Fußball
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige