Philipp Rösler
Philipp Rösler
Foto: über dts Nachrichtenagentur

FDP-Chef Rösler bietet Rücktritt an

Epoch Times, Montag, 21. Januar 2013 10:53

FDP-Chef Philipp Rösler hat Medienberichten zufolge seinen Rücktritt angeboten. Der Vorsitzende der Liberalen sei zu diesem Schritt bereit wenn Fraktionschef Rainer Brüderle das Amt übernehmen wolle, hieß es weiter. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass Rösler den Bundesparteitag der Liberalen vorziehen will.

Anzeige

Dort solle dann auch der Bundesvorstand der Liberalen neu gewählt werden. Die FDP hatte am Sonntag bei der Landtagswahl in Niedersachsen mit 9,9 Prozent den Wiedereinzug ins Parlament überraschend deutlich geschafft. Bereits vor der Niedersachsen-Wahl hatte der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle eine vorgezogene Neuwahl des FDP-Chefs ins Spiel gebracht. "Es hat ja keinen Sinn, dass man das zu lange rausschiebt. Das ist für Mai geplant. Das ist eine lange Zeit. Im September haben wir die Bundestagswahlen. Deshalb spricht schon einiges dafür, die Wahlentscheidungen vorzuziehen. Das wir möglich etwa Anfang März, Ende Februar. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass das ernsthaft diskutiert wird am Montag", erklärte Brüderle, der selbst als möglicher Nachfolger von FDP-Chef Philipp Rösler gilt.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Parteien
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige