Einkaufsregal in einem Supermarkt
Einkaufsregal in einem Supermarkt
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Foodwatch-Chef kritisiert Zunahme von Qualitätssiegeln

Epoch Times, Donnerstag, 17. Januar 2013 19:40

Vor dem Start der Grünen Woche hat Thilo Bode, Chef der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch, die Zunahme von Qualitätssiegeln in der Lebensmittelbranche kritisiert. "Es gibt alleine beim Fleisch Dutzende. Das nützt dem Verbraucher nichts, weil jeder Hersteller irgendeine Prüfplakette auf seine Produkte kleben kann, ohne dass man als Verbraucher weiß: Welche ist seriös, welche nur eine leere Marketinghülse," sagte er dem "Weser-Kurier" (Freitagsausgabe).

Bode hält auch nichts von dem neuen Label "Regionalität", das Verbraucherschutzministerin Aigner auf der Grünen Woche vorstellen will. Die Messe beschäftigt sich in diesem Jahr im Schwerpunkt mit regionalen Produkten: "Damit wird die Transparenz nicht größer. Hersteller können weiterhin ganz legal irgendetwas von Region, Heimat und Ähnlichem erzählen - und das Regionalfenster einfach nicht nutzen." Bode plädiert für eine gesetzliche Regelung, die die Hersteller verpflichtet, die Herkunft der Hauptzutaten ihrer Produkte anzugeben: "Damit würden sich Regional-Schwindeleien von selbst entlarven."

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Nahrungsmittel


Sonderthema

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige