szmtag

Forscher: Unheilvolle Kombination begünstigt Schizophrenie

Epoch Times, Donnerstag, 28. Februar 2013 21:01

Das Zusammenspiel von Infektion in der Schwangerschaft und Stress während der Pubertät spielt eine Schlüsselrolle in der Entwicklung von Schizophrenie. Das zeigen Verhaltensforscher der ETH Zürich an einem Mausmodell. Die Wissenschaftler konnten zum ersten Mal eindeutig belegen, dass die Kombination der beiden Umweltfaktoren maßgeblich zur Entwicklung von Schizophrenie-relevanten Hirnveränderungen beitragen und zu welchen Zeitpunkten sie auf das Leben eines Menschen einwirken müssen, damit die Erkrankung ausbrechen kann.

Rund ein Prozent der Bevölkerung leidet an Schizophrenie, einer schwerwiegenden psychischen Erkrankung, die meist erst im Erwachsenenalter auftritt und nicht heilbar ist.

(dts Nachrichtenagentur)

Schlagworte

Gesundheit, Wissenschaft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
 

Service