Katrin Göring-Eckardt
Katrin Göring-Eckardt
Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur

Göring-Eckardt möchte Brüderle lieber nicht im Dirndl begegnen

Epoch Times, Sonntag, 3. Februar 2013 11:24

Die Grünen-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, ist zwar stolze Besitzerin eines Dirndls, will dieses aber nicht in Gegenwart von FDP-Bundestagsfraktionschef Rainer Brüderle zeigen. Brüderle hatte zuletzt für eine Sexismus-Debatte gesorgt, als eine Journalistin ihn mit der Bemerkung zitierte, sie könne von der Oberweite ein Dirndl gut ausfüllen. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Montagausgabe) sagte Göring-Eckardt auf die Frage, ob sie sich traue, mit einem Dirndl zur TV-Wahlanalyse nach der Bundestagswahl in Gegenwart von Brüderle zu kommen: "Ich habe ein Dirndl und liebe es sehr. Ich trage es zum Oktoberfest und ähnlichen Anlässen gern."

Anzeige

Aber am Wahlabend werde es um etwas anderes gehen. "Und ehrlich gesagt, hoffe ich, dass Herr Brüderle dann weit weg von mir steht und das nicht nur optisch, sondern vor allen Dingen vom Wahlergebnis her."

(dts Nachrichtenagentur)

 



Schlagworte

Parteien
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige