" > "> "> Gottschalk will Lanz im Samstagabend keine Konkurrenz machen
Gottschalk will Lanz im Samstagabend keine Konkurrenz machen
Gottschalk will Lanz im Samstagabend keine Konkurrenz machen
Foto: dapd/Daniel Kopatsch

"Das halte ich für Quatsch"

Gottschalk will Lanz im Samstagabend keine Konkurrenz machen

Epoch Times, Donnerstag, 29. November 2012 21:48

Hamburg – Entertainer Thomas Gottschalk lehnt eine eigene ARD-Sendung parallel zu von seinem Nachfolger Markus Lanz moderierten "Wetten, dass...!"-Show im ZDF ab. "Im öffentlich rechtlichen Bereich halte ich es für völlig unsinnig, wenn es eine Programmplanung gebe, wo der Lanz im ZDF unterwegs ist und ich in der ARD - das halte ich für Quatsch", sagte Gottschalk in der Talksendung "Markus Lanz", die am Donnerstagabend (23.15 Uhr) ausgestrahlt werden sollte.

Gottschalk hatte nach über 20 Jahren im Dezember 2011 seinen Moderatoren-Job beim ZDF an den Nagel gehängt. Im Herbst wechselte der 62-Jährige nach einer quotenschwachen Vorabendsendung "Gottschalk Live" in der ARD als Juror zu der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Vergangene Woche hatte die ARD-Vorsitzende Monika Piel von konkreten Plänen über eine Rückkehr Gottschalks am Samstagabend in der ARD gesprochen.

dapd

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
 

Service