Grüne und Linke sehen hohes Armutsrisiko für Jugendliche

Epoch Times, Donnerstag, 27. Dezember 2012 19:37

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, Brigitte Pothmer, sieht nicht nur angesichts der DGB-Studie zu jugendlichen Hartz-IV-Empfängern ein hohes Armutsrisiko für Jugendliche in Deutschland. "Die Arbeitslosenzahlen sagen nur die halbe Wahrheit. Fakt ist, dass mehr als zwei Millionen junge Deutsche keinen Berufsabschluss haben und sich fast 300.000 im perspektivlosen Übergangssystem befinden."

Alle Jugendlichen müssten mit einer Ausbildung ins Berufsleben starten können, forderte Pothmer. Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, befürchtet eine "verlorene Generation" und fordert eine qualifizierte Jugendgarantie. "Allen Jugendlichen unter 25 Jahren sollte innerhalb von einem Monat ein Angebot für eine Berufsausbildung oder einen existenzsichernden und qualifizierten Job gemacht werden", sagte Riexinger den "Kieler Nachrichten" (Freitagausgabe). Das Geld dafür sollten die Unternehmen durch eine Umlage aufbringen - sie bräuchten schließlich die Fachkräfte von morgen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH



Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige