Finanzminister Wolfgang Schäuble
Finanzminister Wolfgang Schäuble
Foto: ddp/Axel Schmidt

Immobilienkonzern TAG übernimmt alte Treuhand-Wohnungen vom Bund

Epoch Times, Montag, 19. November 2012 14:16

Hamburg/Berlin – Rund 11.350 Wohnungen aus dem Bestand der ehemaligen Treuhand bekommen einen neuen Besitzer: Für insgesamt 471 Millionen Euro hat der Immobilienkonzern TAG vom Bundesfinanzministerium den Zuschlag für den Kauf der Gesellschaft TLG Wohnen erhalten, wie das Unternehmen am Montag in Hamburg mitteilte. Im Kaufpreis enthalten seien Schulden der TLG Wohnen von rund 256 Millionen Euro.

Anzeige

Die Wohnungen stammen aus Immobilienbeständen der Treuhand, die der Bund in der TLG gebündelt hat. Mit TAG habe der Bund für die Wohnungen einen Investor gefunden, "für den die Bestandsbewirtschaftung im Vordergrund steht und der sich zu einer weiterhin soliden Entwicklung der TLG Wohnen verpflichtet hat", zeigte sich Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zufrieden.

Kritik kam dagegen vom Deutschen Mieterbund (DMB), der das Geschäft "falsch" nannte. "Angesichts der aktuellen Mietpreisentwicklung muss die Bundesregierung alles unternehmen, um preiswerte Wohnungsbestände zu sichern", forderte DMB-Direktor Lukas Siebenkotten. Dagegen seien Preissteigerungen für die betroffenen Mieter nach dem Verkauf vorprogrammiert. "Mit ihrer Verkaufsentscheidung hat die Bundesregierung soziale Aspekte ausgeblendet", sagte Siebenkotten.

TAG erwartet nach eigenen Angaben, dass das Geschäft in den kommenden Wochen vollzogen wird. Danach werde der Konzern rund 69.000 Wohnungen besitzen. Die TAG-Aktie gab nach Bekanntwerden des Geschäfts zunächst deutlich nach, erholte sich im Verlauf aber wieder etwas. Gegen 13.45 wurde das im MDAX notierte Papier noch mit einem Abschlag von 1,4 Prozent bei 8,37 Euro gehandelt.

dapd

 

 



Schlagworte

Unternehmen, Immobilien, TAG, TLG
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige