Kamera von Picasso-Freund für 1,68 Millionen Euro versteigert
Kamera von Picasso-Freund für 1,68 Millionen Euro versteigert
Foto: dapd

Kamera von Picasso-Freund für 1,68 Millionen Euro versteigert

Epoch Times, Montag, 26. November 2012 18:51

Wien – Eine österreichische Galerie hat die Kamera eines engen Freundes des Malers Pablo Picasso für einen Rekordpreis von 1,68 Millionen Euro versteigert. Der Kaufpreis für die Leica des Fotografen David Douglas Duncan sei der höchste, der je für ein Serienmodell bei einer Auktion erzielt worden sei, teilte die Galerie Westlicht am Montag mit. Der heute 96-jährige Duncan war Fotograf des "Life"-Magazins und veröffentlichte Hunderte exklusive Fotos des spanischen Malers. Die Kamera vom Typ M3D wurde 1995 hergestellt und war nur eines von vier Modellen. Den zweithöchsten Preis bei der Auktion erzielte nach Angaben von Westlicht eine vergoldete Leica aus dem Jahr 1929 mit 1,02 Millionen Euro. Teurer als die beiden Kameras war demnach nur der Prototyp einer anderen Leica, die im Mai für 2,16 Millionen Euro versteigert worden war.

dapd



Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige