Krankenhaus
Krankenhaus
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Koalition will Kliniken halbe Milliarde Euro spendieren

Epoch Times, Mittwoch, 20. Februar 2013 06:58

Die schwarz-gelbe Koalition will den etwa 2.000 Krankenhäusern noch im laufenden Jahr zusätzlich eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung stellen. Damit sollten die Finanznöte der Kliniken gelindert werden, erfuhr die "Süddeutsche Zeitung" aus Kreisen des Regierungsbündnisses. Die genauen Einzelheiten der Finanzspritze müssten noch beraten werden.

Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) wird 2013 jede zweite Klinik rote Zahlen schreiben. Um dies zu verhindern, fordern sie eine Rücknahme der Sparmaßnahmen der Koalition. Diese beliefen sich für die Jahre 2011 bis einschließlich 2014 auf insgesamt etwa 2,1 Milliarden Euro. In den Koalitionskreisen hieß es, konkret geplant sei eine Änderung bei der sogenannten doppelten Degression. Dabei handelt es sich um eine Ausgabenbremse im Krankenhausbereich. Mit ihr werden derzeit pro Jahr um etwa 600 Millionen Euro eingespart. Wenn die Krankenhäuser die vereinbarte Zahl der Behandlungsfälle überschreiten, werden die zusätzlichen Fälle mit einem Abschlag belegt. Der kann bis zu 65 Prozent betragen. Zum doppelten Effekt kommt es, weil dieser Abschlag zugleich dafür sorgt, dass in dem betreffenden Bundesland jeder einzelne Fall in den Folgejahren schlechter bezahlt wird.

(dts Nachrichtenagentur)

 

>

 



Schlagworte

Gesundheit


Sonderthema

Anzeige
Anzeige
Anzeige