szmtag
Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean

Lebensart im Garten

Kochen mit der Outdoorküche

Epoch Times, Montag, 15. August 2011 13:16

An der frischen Luft schmeckt alles gleich doppelt so gut. Da tuts ein Campingkocher unter dem Sternenhimmel und ein Stockbrot. Die Idee vom Leben im Freien ist nicht neu. Grillen ist nicht neu.

Anzeige

Beides übt seit langem ihren Reiz auf Menschen aus, ob sie nun in der Stadt oder auf dem Land leben. Daraus hat sich ein Lebensart-Trend entwickelt. Das Leben verlagert sich von drinnen nach draußen. Die entsprechende Ausstattung hat längst ihren Weg in die Geschäfte und in die Gärten gefunden, Gartenmöbel müssen wetterfest, robust und haltbar sein.

Dieser Trend setzt sich konsequenterweise beim Kochen fort.

Die Outdoorküche ersetzt den Grill oder Steinofen im Garten als „archetypischen" Versammlungsort der Hausbewohner, Gäste und dem „Herrscher über Feuer und Steaks" aka der Mann mit der Grillzange.

An einer gut ausgestatteten Outdoorküche, mit Garraum, eiserner Grillplatte, Spieß und Wärmeplatten lässt sich von Kotelett bis zum Spargelröllchen alles zubereiten.

Erfrischend: Salat mit Orange und roter Zwiebel.
Erfrischend: Salat mit Orange und roter Zwiebel.
Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean

Das Kochbuch „Kochen mit der Outdoorküche: Grenzenloser Genuss im Freien!" gibt viele frische Impulse und Ideen mit über 100 Rezepten aus einigen der besten Esskulturen der Welt, wie aus dem mediterranen und asiatischen Raum. Und der Küche des angelsächsischen Raums samt obligaten Frühstückspfannkuchen. Dazu kommt ein Teil der sich dem Möbel Outdoorküche widmet und Tipps zur Auswahl und dem gelungenen Kochen damit gibt.

Schummeln gilt! Diese Rezepte lassen sich auch in der Küche zubereiten. Die Rezepte sind übersichtlich, praxisnah und obwohl meist simpel, versprechen sie kulinarische Höhepunkte für den nächsten lauen Abend im Garten. (red)

Rezepte aus „Kochen mit der Outdoorküche"

ROSMARINSPIESSE MIT SEETEUFEL UND JAKOBSMUSCHELN

Seeteufel passt toll zu Jakobsmuscheln, weil er ebenso zart ist. Falls Sie keinen Seeteufel bekommen, können Sie auf andere weißfleischige Fischfilets zurückgreifen.

Draußen leben und kochen: Das Gartenmöbel Outdoorküche.
Draußen leben und kochen: Das Gartenmöbel Outdoorküche.
Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean

Ergibt 12 Spieße
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Garzeit: 30 Minuten
24 Jakobsmuscheln (etwa 400 g)
600 g Seeteufelfilet, gehäutet und entgrätet
700 g neue Kartoffeln
200 g grüne Bohnen, Enden abgeschnitten
Salz
Zitronenvinaigrette
6 EL Natives Olivenöl extra
2 ½ EL Zitronensaft
¾ TL Salz
½ EL fein gehackter Rosmarin
2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
1 EL cremiger Dijonsenf
12 lange Rosmarinzweige

1 Rosmarinzweige in 22 Zentimeter lange Stücke schneiden. Den Großteil der Blätter abstreifen, in einen verschließbaren Plastikbeutel geben und für andere Gelegenheiten im Kühlschrank aufbewahren.

2 Muscheln gegebenenfalls von schwarzen Darmresten befreien. Muscheln und Fisch abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Fisch in etwa gleich große Stücke wie die Muscheln teilen und abwechselnd auf die Zweige stecken. Leichter geht es, wenn die Stücke zuvor schon mit eine Metallspieß durchstochen wurden. Fertige Spieße in einen flachen Behälter legen, abdecken und bis etwa 15 Minuten vor dem Grillen in den Kühlschrank stellen.

3 Die Kartoffeln gründlich waschen, Kartoffeln mit dicker Schale schälen. In einem Dämpfkorb mit Salz weich dämpfen oder in schwach kochendem Salzwasser weich kochen. Abtropfen und abkühlen lassen, bis sie sich anfassen lassen. Heiße Kartoffeln in Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte oder Tellern anrichten, kleine Kartoffeln ganz lassen.

4 Für die Vinaigrette alle Zutaten in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Die Hälfte der Vinaigrette über die heißen Kartoffeln löffeln.

5 Bohnen in einem Topf mit schwach kochendem Salzwasser in 3-5 Minuten weich kochen. Abtropfen lassen, mit kaltem Wasser abschrecken, gründlich abtropfen lassen und mit mit Küchenpapier trocken tupfen. Dann zu den Kartoffeln geben und vorsichtig mischen. Kartoffeln und Bohnen gelegentlich in der Vinaigrette wenden.

6 Fischspieße auf Zimmertemperatur bringen. Die Hälfte der restlichen Vinaigrette darüberlöffeln und die Spieße auf einem Grillrost über mittlerer Hitze grillen, dabei vorsichtig wenden. Alternativ auf einer geölten Grillplatte über mittlerer Hitze oder in einer Grillpfanne braten. Vorsicht die Blätter an den Zweigen dürfen nicht mit offenem Feuer in Berührung kommen, sonst fangen sie an zu brennen. Fertige Spieße auf die Teller oder die Servierplatte mit den Kartoffeln und Bohnen legen und mit der restlichen Vinaigrette beträufeln. Sofort servieren.

SALAT MIT ORANGE UND ROTER ZWIEBEL

Dieser Salat ist äußert erfrischend und kann zu Tapas mit Schinken, zu Meeresfrüchten oder auch zu Huhn serviert werden.

Ergibt 4-6 Portionen
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
1 kleine rote Zwiebel, geschält
4 saftige Orangen
2 EL Avocadoöl
½ TL Salz
1 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
1 TL gehackter Majoran
2 EL grob gehackte glatte Petersilie
125 g Schafskäse, gewürfelt
25 große grüne Oliven, abgetropft
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Viele gute, praxiserprobte Rezepte für das Kochen im Garten, oder im Haus.
Viele gute, praxiserprobte Rezepte für das Kochen im Garten, oder im Haus.
Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean

1 Zwiebel halbieren und in hauchdünne Scheiben schneiden. 15 Minuten in eiskaltem Wasser einweichen. Abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
2 Orangen mit einem Sägemesser schälen, dabei die bittere weiße Haut sorgfältig entfernen. Fruchtfleisch in Scheiben schneiden und mit dem Saft in eine Schüssel geben.
3 Avocadoöl, Zitronensaft, Salz, 1 kräftige Prise Pfeffer, Knoblauch, Majoran und Petersilie in einer großen Schüssel verrühren. Schafskäse, Oliven und Zwiebel hinzufügen. Alles gründlich mischen. Orangenscheiben ohne Saft beigeben; der Saft kann getrunken werden! Erneut mischen und sofort servieren. Alternativ können die Zutaten auch in einer Glasschüssel aufgeschichtet und mit Dressing übergossen werden.

Kochen mit der Outdoorküche
Von Julie Biuso
Umschau Buchverlag
ISBN: 9 78-3865 287175

 


Nicht nur schön anzuschauen, diese Spieße sind auch gut zu Kochen, ob mit oder ohne Outdoorküche: Rosmarinspieße mit Seeteufel und Jakobsmuscheln.
Nicht nur schön anzuschauen, diese Spieße sind auch gut zu Kochen, ob mit oder ohne Outdoorküche: Rosmarinspieße mit Seeteufel und Jakobsmuscheln.
Foto: 2011 „Kochen mit der Outdoorküche“ UMSCHAU/ Aaron McLean
Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige