Der Sänger der Toten Hosen, Campino
Der Sänger der Toten Hosen, Campino
Foto: dapd/Rene Werner

Lockere Altersvorsorge

Epoch Times, Freitag, 28. Dezember 2012 21:02

Düsseldorf – Der Sänger der Toten Hosen, Campino, hat die Altersvorsorge locker genommen. Er habe nie in die Rentenkasse eingezahlt, sagte der Musiker dem "Express" (Samstagausgabe) in Düsseldorf. "Auch nicht in die Künstlersozialkasse, weil Künstler ja bei uns wie Hochstapelei klang". Aber das Polster sei hoffentlich groß genug, um nicht dem Sozialstaat auf der Kasse zu liegen.

Parteipolitisch sieht sich der 50-Jährige eher links. "Nur, weil ich der Campino bin, muss ich nicht kategorisch alles von der CDU ablehnen. Ich bin aber eher für Rot-Grün als für Schwarz-Gelb." Allerdings habe er nur noch in wenige Politiker Vertrauen. Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) wirkt auf ihn unantastbar: "So wie die Opas in der Muppet-Show."

dapd



Schlagworte

Leute, Campino


Sonderthema

Newsticker

Anzeige
Anzeige
Anzeige