Jean-Claude Juncker
Jean-Claude Juncker
Foto: European People`s Party, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Luxemburgs Ministerpräsident Juncker warnt vor Scheitern des EU-Gipfeltreffens

Epoch Times, Donnerstag, 7. Februar 2013 11:09

Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Juncker warnt vor einem möglichen Scheitern des Gipfeltreffens zum EU-Finanzhaushalt. "Die Auswirkung einer Nichteinigung wäre desaströs angesichts der immer noch herrschenden Fragilität der Finanzmärkte. Wir müssen ja auch nach außen hin deutlich machen, dass wir in Europa noch fähig sind, Beschlüsse zu fassen, anstatt nur noch Beschlüsse zu vertagen", erklärte der Politiker am Donnerstag im Interview mit dem Deutschlandfunk.

Gleichzeitig warnt Juncker aber auch vor einem zu harten Sparkurs. Der EU-Gipfel in Brüssel verhandelt über den Finanzhaushalt bis zum Jahr 2020. Der erste Versuch einer Einigung war im November vergangenen Jahres am heftigen Widerstand Großbritanniens gescheitert. Im Falle einer Einigung wird mit weiteren Kürzungen gerechnet.

(dts Nachrichtenagentur)

 

 

 

 



Schlagworte

Weltpolitik
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige