Mann aus Bayern auf den Philippinen getötet

Epoch Times, Donnerstag, 28. Februar 2013 19:21

Ein 50-jähriger Mann aus Bayern ist bereits Mitte Februar einer Gewalttat auf der philippinischen Insel Negros zum Opfer gefallen und getötet worden. Das teilte die Polizei in Rosenheim am Donnerstag mit. Neben philippinischen Behörden hat auch die deutsche Kriminalpolizeiinspektion Ermittlungen aufgenommen.

Das aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim stammende Opfer lebte bereits seit mehreren Jahren überwiegend auf den Philippinen, war aber auch weiterhin regelmäßig an seinem Zweitwohnsitz im Landkreis Rosenheim anzutreffen. Auf den Philippinen und auch in Bayern war der 50-jährige Mann bereits lange Jahre als Kaufmann tätig. In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar wurde der Unternehmer Opfer einer Gewalttat. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen dürfte er von unbekannten Tätern in seinem Haus auf der Insel Negros getötet worden sein. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Gewalt


Sonderthema

Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige