Medien: Algerische Armee stürmt Gasfeld und tötet alle Terroristen

Epoch Times, Samstag, 19. Januar 2013 15:00

Die Geiselnahme auf dem Gasfeld Ain Amenas in Algerien ist offenbar blutig beendet worden: Wie örtliche Medien am Samstag übereinstimmend berichten, habe das Militär die Anlage gestürmt und die elf verbliebenen Terroristen getötet. Demnach haben die Soldaten die sieben verbliebenen Geiseln tot aufgefunden. Die Terroristen sollen die Geiseln vor der Erstürmung hingerichtet haben, wie die Zeitung "El Watan" berichtet.

Anzeige

Der Zeitung zufolge hatten die Entführer am Samstagmorgen damit begonnen, ihre Geiseln hinzurichten. Daraufhin habe sich die Armee zum Sturm auf die Anlage entschlossen. Für die sieben Ausländer, unter denen sich drei Belgier, zwei US-Bürger, ein Brite und ein Japaner befunden haben sollen, sei jedoch jede Hilfe zu spät gekommen.

(dts Nachrichtenagentur)



Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige