Büro-Hochhaus
Büro-Hochhaus
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Mehr Frauen in Top-Positionen der Dax-Konzerne

Epoch Times, Mittwoch, 16. Januar 2013 00:43

Der Frauenanteil in den Vorständen der Dax-Konzerne hat sich 2012 verdoppelt, wenngleich von niedrigem Niveau aus. Die Quote stieg von 3,7 (2011) auf 7,8 Prozent. Das ist ein Ergebnis des Managerinnen-Barometers des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), wie die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtet.

In den Aufsichtsräten nahm der Anteil an Frauen um 3,7 auf 19,4 Prozent zu. Geringer fiel der Anstieg bei einer Auswertung der 200 größten Unternehmen (ohne Banken und Versicherungen) aus: Danach sind nur 4 Prozent (+ 1 Prozent) der Vorstands- und 12,9 Prozent (+ 1 Prozent) der Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzt. Elke Holst, Forschungsdirektorin beim DIW, sagte gegenüber "Bild": "Der Anteil von Frauen in Top-Positionen steigt nur langsam, nur bei den Dax-Unternehmen erkennen wir jüngst eine stärkere Dynamik." Besser sieht es bei den Unternehmen mit Staatsbeteiligung aus. Dort lag lag der Anteil mit 11,2 Prozent in den Vorständen und 19,9 Prozent in den Aufsichtsräten etwas höher. Laut der Studie sind die Zuwächse insgesamt aber zu gering, um etwas an der überwältigenden männlichen Dominanz in Vorständen und Aufsichtsräten zu ändern. Holst befürchtet: "Wenn der Druck wieder herausgenommen wird, besteht die Gefahr, dass sich die Zunahme wieder verlangsamt."

(dts Nachrichtenagentur)

 



Schlagworte

Arbeitsmarkt, Unternehmen
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige