Menschen in einer Fußgängerzone
Menschen in einer Fußgängerzone
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Neue Studie: Mittelschicht hat sich verbreitert

Epoch Times, Mittwoch, 6. Februar 2013 00:05

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat das Haushaltseinkommen der Deutschen verglichen und daraus ein neues Modell für Schichtzugehörigkeit entwickelt. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe). Statt den bislang bekannten drei Kategorien Arm, Mitte, Reich haben die Kölner Wissenschaftler insgesamt fünf Schichten abgeleitet: arm (z.B. Singles bis 983 Euro, nette/Monat), einkommensschwache Mitte (z.B. Singles bis 1.310 Euro, netto/Monat), Mitte (z.B. Singles bis 2.457 Euro, netto/Monat), einkommensstarke Mitte (z.B. Singles bis 4.095 Euro, netto/Monat), reich (z.B. Singles über 4.095 Euro, netto/Monat).

Grund für die Neueinteilung: Nach dem bisherigen Modell galten zu viele Menschen schon als reich, die mehr als 2.500 Euro netto im Monat verdienten, kaum mehr als das bisherige Mittel.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Gesellschaft
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige