Unmißverständliche Distanzierung

Papst verlangt von Williamson Distanzierung von Holocaust-Position

Epoch Times, Mittwoch, 4. Februar 2009 14:59

Rom – Der Vatikan verlangt von dem Holocaust-Leugner Richard Williamson eine „unmissverständliche Distanzierung“ von dessen Positionen zum Völkermord an den Juden, bevor er wieder voll in die Kirche aufgenommen werden könne. Der britische Bischof hatte in einem Interview erklärt, es gebe Beweismaterial, dass kein einziger Mensch während des Dritten Reichs vergast worden sei. Der Vatikan erklärte am Mittwoch, Papst Benedikt XVI. habe von den Ansichten Williamsons nichts gewusst, als er der Aufhebung von dessen Exkommunikation sowie der von drei anderen Bischöfen der ultrakonservativen katholischen Bruderschaft Pius X. zugestimmt habe. Der Schritt hatte einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. (AP)

Anzeige

 



Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige