TU Dresden

Plagiatsvorwürfe gegen Sachsens Kultusminister ausgeräumt

Epoch Times, Mittwoch, 21. Dezember 2011 17:13

Dresden – Die Plagiatsvorwürfe gegen den sächsischen Kultusminister Roland Wöller (CDU) haben sich nicht bestätigt. Das habe eine Überprüfung von Wöllers Doktorarbeit durch eine unabhängige Kommission unter Leitung des Hamburger Rechtsprofessors Hans-Heinrich Trute ergeben, teilte die Technische Universität Dresden am Mittwoch mit. Der Vorwurf des vorsätzlichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens sei nicht haltbar. Allerdings gebe es Übereinstimmungen und Ähnlichkeiten mit einer Magisterarbeit. Dabei habe Wöller wissenschaftliche Standards nicht eingehalten.

Die Plagiatsvorwürfe gegen Wöller waren Ende Juli bekanntgeworden.

(dapd)



Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten



Anzeige
Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige