szmtag

Plagiatsvorwürfe gegen deutschen ESC-Beitrag

Epoch Times, Sonntag, 17. Februar 2013 03:00

Am vergangenen Don­ners­tag sieg­te Na­ta­lie Hor­ler, Fron­frau von "Cas­ca­da", beim Vor­ent­scheid für den Eurovision Song Contest in Hannover - jetzt werden Plagiatsvorwürfe laut. Kri­ti­ker wer­fen dem Ti­tel "Glo­rious" gro­ße Ähn­lich­keit mit "Eu­pho­ria", dem Sie­ger­ti­tel von Loreen aus dem Jahr 2012, vor. Die Zeitung "Bild am Sonntag" ließ Musikdateien beider Titel vom In­sti­tut für Sprach­wis­sen­schaf­ten der Chris­ti­an-Al­brechts-Uni­ver­si­tät in Kiel untersuchen.

Anzeige

"`Glo­rious` wirkt wie ei­ne Ko­pie von `Eu­pho­ria` mit klei­nen, raf­fi­nier­ten sti­lis­ti­schen Än­de­run­gen", sagte die Pho­ne­ti­ke­rin Dr. Ti­na John (31) der Zeitung. Auf­bau der Beats, Ge­sangs­dy­na­mik und Pau­sen­set­zung stimm­ten ihrer Ansicht nach in wei­ten Tei­len über­ein. "Am An­fang ist der Ge­sang ab­so­lut iden­tisch, der Re­frain be­nutzt die glei­che Ak­zen­tu­ie­rung, der Schluss gip­felt in ei­ner iden­ti­schen Kom­bi­na­ti­on. Die Sän­ge­rin­nen be­nut­zen so­gar die glei­che Atem­s­ty­lis­tik."

(dts Nachrichtenagentur)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige