szmtag

Rafael van der Vaart sieht sich als Familienmensch

Epoch Times, Samstag, 23. Februar 2013 18:57

Der HSV-Spieler Rafael van der Vaart sieht sich als Familienmensch. Auf die Frage, wo er sich im Alter sieht, antwortete er in einem Interview mit dem "Hamburger Abendblatt": "Dann möchte ich mit meiner Frau, meinen Kindern und der ganzen Familie zusammensitzen und sagen können, dass meine Liebsten und ich ein gesundes und glückliches Leben gehabt haben", so der 30-Jährige. "Ich bin ein Familienmensch, das ist mir viel wichtiger als irgendein Statussymbol."

Anzeige

Und obwohl er seine Fans über Facebook und Twitter auch über sein Privatleben auf dem Laufenden hält, könne er damit gar nicht soviel anfangen. "Ehrlich gesagt kenne ich mich damit gar nicht so richtig aus. Ich habe Leute, die das für mich machen. Ich habe einfach keine Lust, der Welt mitzuteilen, dass ich jetzt gerade auf dem Weg zum Training bin, wie das Wetter ist oder dass ich jetzt gerade einen Kaffee trinke." Das interessiere doch niemanden, so van der Vaart. Schließlich wolle er sich auf Fußball konzentrieren. "Aber wenn man so viele Fans hat, ist es heutzutage natürlich wichtig, dass man auch auf diesen Kanälen präsent ist. Deswegen habe ich da ein bisschen Hilfe."

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Fußball, Leute
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige