szmtag

SPD- und FDP-Politiker für stärkere Beteiligung privater Gläubiger in Krisenstaaten

Epoch Times, Samstag, 23. März 2013 14:33

Politiker von SPD und FPD haben sich für eine stärkere Beteiligung der privaten Gläubiger in den Krisenstaaten, allen voran Zypern, ausgesprochen. "Bevor das Geld der europäischen Steuerzahler eingesetzt wird, sollten Länder, die Hilfen wollen, stärker auf die vorhandenen privaten Reichtümer zurückgreifen", sagte Joachim Poß, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". "Es ist ungerecht, dass europäische Steuerzahler für zyprische oder spanische Privatvermögen haften sollen", erklärte FDP-Politiker Frank Schäffler, Mitglied im Finanzausschuss des Bundestages.

Anzeige

(dts Nachrichtenagentur)



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige