Schweizer Forscher entdecken womöglich jungen Protoplaneten

Epoch Times, Donnerstag, 28. Februar 2013 16:44

Kosmologen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich haben ein Objekt entdeckt, bei dem es sich um einen Protoplaneten, also einen Planeten in Entstehung handeln könnte. Es wäre das erste Mal, dass es Wissenschaftlern gelingt, diesen Vorgang zu beobachten, teilte die Hochschule mit. Der Protoplanet befindet sich in der zirkumstellaren Scheibe eines unter Astronomen gut bekannten Sterns.

Diese Scheiben gelten als Geburtsort von Planeten. Die Forscher wurden auf die Scheibe aufmerksam, weil die berechnete Masse zu groß schien. Zwei Erklärungen ziehen die Forscher heran. Erstens: Der Planet strahlt zwar wie ein großes, massenreiches Objekt, weil er aber nicht so groß sein kann, könnte er sehr jung, also ein Protoplanet sein. Das wäre eine Sensation. These zwei besagt, dass ein zweiter Planet in dem Stern existiert. Das halten die Forscher aber für unwahrscheinlich. Nun wird das Objekt, dass sich rund 337 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet, weiter beobachtet.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

Wissenschaft, Raumfahrt


Sonderthema

Anzeige
Anzeige
Anzeige