Die Langstreckenrakete von Nordkorea, Unha-3, war ein Flop.
Die Langstreckenrakete von Nordkorea, Unha-3, war ein Flop.
Foto: AP Photo/David Guttenfelder, File

US-Lebensmittelhilfe auf Eis

Start einer nordkoreanischen Langstreckenrakete fehlgeschlagen

Epoch Times, Freitag, 13. April 2012 05:46

Pjöngjang – Nordkorea hat trotz internationaler Kritik eine Langstreckenrakete starten lassen. Nach Berichten der Nachbarländer über einen Absturz binnen nur etwa einer Minute räumte auch das Regime in Pjöngjang am Freitag ein, dass die Aktion nicht nach Plan verlaufen sei. Der Satellit habe "nicht den Orbit erreicht", hieß es am Morgen in staatlichen Medien. Die USA sprachen trotz des offensichtlichen Fehlschlags von einer "provokativen Aktion" und kündigten einen Stopp ihrer Nahrungsmittelhilfen an.

Der japanische Verteidigungsminister Naoki Tanaka sagte, ein fliegendes Objekt sei nach etwas mehr als einer Minute in der Luft wieder abgestürzt. Japanisches Gebiet sei dabei aber nicht getroffen worden. Tokio hatte im Vorfeld angekündigt, die Rakete abzuschießen, falls sie über japanisches Territorium fliegen sollte.

Nach Angaben der amerikanischen Streitkräfte stürzte die Rakete etwa 165 Kilometer westlich der südkoreanischen Küste ins Gelbe Meer, nachdem sie in mehrere Teile zerbrochen sei. Das südkoreanische Verteidigungsministerium teilte mit, der umstrittene Start sei um 7.39 Uhr (Ortszeit) in der Nähe des Ortes Tongchang-ri an der nordkoreansichen Westküste erfolgt.

Nach Angaben Nordkoreas sollte die Rakete einen Satelliten ins All befördern. Der Westen und Südkorea befürchten allerdings, es könne sich um einen militärischen Test handeln.

Für das Regime in Pjöngjang bedeutet der Absturz einen erheblichen Rückschlag. Der Raketenstart war nicht zuletzt als Propagandaaktion anlässlich der Feiern zum Jahrestag des 100. Geburtstags des Staatsgründers Kim Il Sung geplant. Stolz hatte die Regierung des wegen seines Atomprogramms international isolierten Landes die Rakete vorab auch ausländischen Journalisten präsentiert. (dapd)



Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten



Sonderthema

Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige