Cover: Herder Verlag
Cover: Herder Verlag

"Ich bin Gott"

Tod eines Investment Bankers

von Roland R. Ropers / Gastautor, Mittwoch, 20. Februar 2013 15:20

 

Anzeige

„Nils Ole Oermann präsentiert die Ergebnisse seiner akribischen Studie zur Kultur des Investmentbanking so lesbar wie originell“. Horst Köhler, Bundespräsident a.D., über "Der Tod eines Investment Banker".

„Ich bin Gott!“ – So sprach der Amerikaner Edson Mitchell, der den Investment-Spielsalon der DEUTSCHE BANK AG in London zur Blüte gebracht hatte wie nie einer zuvor. Der Buchautor Nils Ole Oermann beschreibt mit fesselnden Episoden die gewissenlose Brutalität des Investment-Bankings, wo täglich Geldmengen in unvorstellbaren Größenordnungen rund um den Globus virtuell bewegt werden. Bewundernswert, wie der Theologe und Wirtschaftsethiker für sein Buch weltweit Gespräche geführt hat und dabei tief in die Materie der Scheinwirklichkeit einer kriminellen Finanzherrschaft eingedrungen ist.

Ein vergleichbares Buch hat es bislang nicht gegeben. Es zeigt gleichzeitig indirekt das Versagen der Politiker auf, die das Spiel der Casino-Jongleure tatenlos zugelassen und bis heute nicht verboten haben. Durch ihr Versagen sind sie trotz besseren Wissens zu Mitschuldigen geworden.

Im Alter von nur 47 Jahren starb der „Banker Gottes“ wenige Tage nach einer aufwendigen Weihnachtsfeier im Dezember 2000 in London mit 1.500 Gästen. Mitchell starb an Bord seines Privatflugzeugs, das unterwegs war nach Rangeley im US-Bundesstaat Maine. Kurz vor Erreichen der Kleinstadt bohrte sich die zweistrahlige Beech 200 etwa 60 Meter unterhalb des Gipfels in den Beaver Mountain. Ed Mitchell wollte in Rangeley mit seiner Frau Suzan und den Kindern Katje, Becky, Ellen, Erik und Scott Weihnachten feiern.

Josef Ackermann flog am 26. Dezember 2000 nach London und berief den damals 38-jährigen Inder Anshu Jain zum Nachfolger, der in Jaipur/Rajastan zur Welt kam.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Der steile Aufstieg des "Ich bin Gott"

« »


Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige