Uni Bremen gewinnt Rechtsstreit um Tierversuche
Uni Bremen gewinnt Rechtsstreit um Tierversuche
Foto: dapd/Hermann J. Knippertz

Uni Bremen gewinnt Rechtsstreit um Tierversuche

Epoch Times, Dienstag, 11. Dezember 2012 18:04

Bremen – Die Uni Bremen hat einen jahrelangen Rechtsstreit um Tierversuche mit Rhesusaffen gewonnen. Das Oberverwaltungsgericht Bremen (OVG) hält die Versuche in einem am Dienstag veröffentlichten Berufungsurteil für ethisch vertretbar und wissenschaftlich bedeutend. Die Belastungen für die Tiere seien allenfalls mäßig, hieß es. Die Ablehnung eines entsprechenden Antrag war somit rechtswidrig.

Vor vier Jahre hatte es die Tierschutzbehörde der Stadt Bremen abgelehnt, die im Institut für Hirnforschung der Uni praktizierten Versuche weiter zu genehmigen. Im Jahr 2010 verpflichtete das Verwaltungsgericht die Behörde, neu über den Antrag zu entscheiden. Dagegen hatten beide Parteien Berufung vor dem OVG eingelegt.

dapd



Schlagworte

Prozesse, Tierversuche, Urteile


Sonderthema

Anzeige

Newsticker

Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige