Union verteidigt Gesetzentwurf für Datenschutz der Arbeitnehmer

Epoch Times, Mittwoch, 16. Januar 2013 01:05

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Günter Krings, verteidigt die Gesetzespläne zum Datenschutz am Arbeitsplatz. "Das Gesetz bringt deutlich mehr Rechtssicherheit", sagte Krings der "Welt" (Print: Mittwoch). "Wer anderes behauptet, scheint das bisherige und das künftige Recht nur oberflächlich zu kennen."

Beim Datenscreening, Nutzen Sozialer Netzwerke oder beim Schutz der Daten aus ärztlichen Untersuchungen biete der Gesetzentwurf laut Krings mehr Schutz. "Mir scheint, dass manche Kritiker vor allem aus den Gewerkschaften sich mit dem komplizierten heutigen Recht und der von ihnen dazu angebotenen Rechtsberatung ganz gut eingerichtet haben." Der Gesetzentwurf soll abschließend am 30. Januar beraten werden.

(dts Nachrichtenagentur)

 

 



Schlagworte

Arbeitsmarkt, Unternehmen
Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige