Wetter: Stark bewölkt und Schneefall

Epoch Times, Samstag, 9. Februar 2013 05:00

Am Samstag ist es wechselnd, oft auch stark bewölkt mit weiteren Schneeschauern. Lediglich im Stau der südlichen und östlichen Mittelgebirge sowie der Alpen kann es auch länger schneien, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Temperatur steigt auf -3 bis 0, im äußersten Westen bis 2 Grad.

Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord. Am Sonntag fällt gebietsweise etwas Schnee, am ehesten im Westen und Süden. Auch an der Ostsee kann es einzelne Schneeschauer geben. Ansonsten kommt auch mal die Sonne durch. Die Höchstwerte liegen zwischen -3 und 2 Grad. Am Rosenmontag ist es vielerorts stark bewölkt und zeitweise schneit es. Im Westen und Südwesten kann es in tieferen Lagen zum Teil regnen, wobei stellenweise die Gefahr von Glatteis besteht. Gebietsweise gibt es aber auch längere niederschlagsfreie Abschnitte. Nach Norden und Nordosten zu lockert die Wolkendecke gebietsweise auf und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Tageshöchsttemperatur liegt im Osten und Norden um den Gefrierpunkt. Sonst werden 1 bis 5, am Oberrhein vielleicht auch 6 Grad erreicht.

(dts Nachrichtenagentur)

 

 





Sonderthema

Anzeige
Anzeige
Anzeige