szmtag
Bild: VAK Verlag
Bild: VAK Verlag

Heilung statt Linderung

Wie man Milliarden im Gesundheitswesen spart: Heilung durch Wasser

von Heike Soleinsky, Freitag, 4. Januar 2013 07:26

 

Anzeige

Trinkt mehr Wasser! Der Arzt Dr. med. Fereydoon Batmanghelidj schrieb mehrere Bücher über die Heilung durch das Trinken von klarem Wasser. Spätestens, wenn man ein zweites seiner Bücher liest, wird einem klar, dass es Batmanghelidj nicht darum ging, dass man all seine Bücher kauft. Er wollte, dass die Welt endlich seine Botschaft versteht: Der Körper braucht Wasser. Viele - zum Teil schwere - Krankheiten sind Mangelerscheinungen: Durst. Statt der vielen Medikamente, die lediglich die Symptome dieser Mangelerscheinungen lindern - was häufig nur ungenügend gelingt - bräuchte der Körper zur Heilung nur mehr klares Wasser.

Heilung wie durch ein Wunder

Batmanghelidjs Bücher sind gefüllt mit Beispielen von ehemals sehr kranken Menschen, die allein durch das regelmäßige Trinken von ausreichend Wasser wie durch ein Wunder geheilt wurden: Von Asthma und Allergien, Magenschleimhaut- und Dickdarmentzündungen, Autoimmunkrankheiten, Rücken- und Nackenschmerzen, Depressionen und chronischer Müdigkeit, Kopfschmerzen und Migräne, Bluthochdruck, Herzbeschwerden, Diabetes, Übergewicht, Krebs. Klingt das zu wunderbar, um wahr zu sein?

Heilung statt nur Linderung

Diese Heilungen sind eigentlich keine Wunder. Aber die gängigen Behandlungsmethoden beheben nicht wie das Wasser die Ursache. Sie können darum nicht nur nicht heilen, sondern oft auf Dauer auch schaden. Weil dieses an der Ursache Vorbeibehandeln als normal betrachtet wird, gelten viele Krankheiten als unheilbar und eine tatsächliche Heilung erscheint dann als wunderbar. Es ist, als würden bei einem Dorn im Finger nur Medikamente gegen die Entzündung und gegen den Schmerz gegeben, aber die Ursache von Entzündung und Schmerz, der Dorn, wird nicht gezogen.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Krankheiten, die eigentlich Durst sind

« »


Folgen Sie unseren aktuellen Nachrichten

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige