Wiesbadener Krimistipendium für Andrea Maria Schenkel
Wiesbadener Krimistipendium für Andrea Maria Schenkel
Foto: dapd/Paul Zinken

Wiesbadener Krimistipendium für Andrea Maria Schenkel

Epoch Times, Donnerstag, 29. November 2012 21:57

Wiesbaden – Die Regensburger Autorin Andrea Maria Schenkel erhält im kommenden Jahr das Krimistipendium der Stadt Wiesbaden. Der vierwöchige, mit einem Preisgeld von 4.000 Euro verbundene Aufenthalt im Literaturhaus Villa Clementine gehört zum Fernseh-Krimi-Festival, das zum nächsten Mal von 6. bis 9. März 2013 in der hessischen Landeshauptstadt stattfindet. Vom Stipendiaten wird ein Wiesbaden-Kurzkrimi erwartet.

"Die Zusage einer solch international erfolgreichen Krimiautorin wie Andrea Maria Schenkel bestärkt uns darin, dass unser Krimistipendium an Attraktivität und Bedeutung gewonnen hat", sagte Wiesbadens Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz (CDU) am Donnerstag.

Andrea Maria Schenkel wurde 1962 geboren und mit ihrem Debütroman "Tannöd" schlagartig bekannt. Das Buch erhielt mehrere Preise, verkaufte sich mehr als eine Million Mal, wurde in 20 Sprachen übersetzt und 2009 für das Kino verfilmt. Bislang erschienen vier Romane von der Autorin. Ihre Krimis kommen ohne Ermittler aus und sind in sehr einprägsamer, knapper Sprache verfasst.

dapd



Schlagworte

Kultur, Literatur, Personalien


Sonderthema

Anzeige
Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige