Nach einer gut eineinhalbjährigen Innensanierung ist am Sonntag der Kiliansdom in Würzburg mit einem Pontifikalamt wieder eröffnet worden.
Nach einer gut eineinhalbjährigen Innensanierung ist am Sonntag der Kiliansdom in Würzburg mit einem Pontifikalamt wieder eröffnet worden.
Foto: dapd/Daniel Peter

Würzburger Kiliansdom nach umfangreicher Sanierung wieder eröffnet

Epoch Times, Sonntag, 2. Dezember 2012 17:21

Würzburg – Nach einer gut eineinhalbjährigen Innensanierung ist am Sonntag der Kiliansdom in Würzburg mit einem Pontifikalamt wieder eröffnet worden. "Viele haben den Tag sehnsüchtig erwartet", sagte Bischof Friedhelm Hofmann in seiner Predigt. Darin bedankte er sich auch bei allen, die an der Sanierung beteiligt waren. Der Dom sei "Zentrum und Herzmitte" des Bistums Würzburg und eines der wichtigsten Gotteshäuser in Deutschland, betonte Hofmann.

Nach großen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche wieder aufgebaut und 1967 eingeweiht. Im Juli 2011 startete eine umfangreiche Innenrenovierung, wobei auch ein neuer Kalkanstrich vorgenommen wurde. Die Beleuchtung wurde mit Halogen- und LED-Lampen modernisiert. Die Kosten dafür beliefen sich auf 3,1 Millionen Euro, 1,1 Millionen Euro davon übernahm der Freistaat.

dapd



Schlagworte

Kirchen, Kiliansdom


Sonderthema

Anzeige
Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige