szmtag

Zahl der Syphilis-Infektionen gestiegen

Epoch Times, Montag, 4. Februar 2013 07:40

Die Geschlechtskrankheit Syphilis kommt in Deutschland wieder: Im Jahr 2011 wurden dem Robert-Koch-Institut 3.698 Syphilis-Infektionen gemeldet - 34 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das berichtet das Magazin "Apotheken Umschau". Mit 3.455 Meldungen betrifft die Krankheit überwiegend Männer.

Anzeige

Typisch für Syphilis ist ein schmerzloses Geschwür an den Genitalien. Die Infektion kann aber auch symptomlos verlaufen. Im Frühstadium wirken Antibiotika gut. Vorsorglichen Schutz bieten wie bei anderen sexuell übertragbaren Krankheiten Kondome. Die Syphilis wird hauptsächlich bei sexuellen Handlungen durch Schleimhautkontakt und ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen. Während der Schwangerschaft und bei der Geburt kann eine erkrankte Mutter ihr Kind infizieren.

(dts Nachrichtenagentur)

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige