Sahra Wagenknecht
Sahra Wagenknecht
Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur

Zeitung: Sahra Wagenknecht strebt Ministeramt in Niedersachsen an

Epoch Times, Dienstag, 8. Januar 2013 16:11

Die stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei und deren Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht, soll die Koalitionsverhandlungen für die niedersächsische Linkspartei führen, sollte diese bei der Landtagswahl in zehn Tagen in den Landtag einziehen. Das wird der Landesvorsitzende der Linkspartei, Manfred Sohn, nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe) am Mittwoch mitteilen. In der letzten Wahlwoche wird Frau Wagenknecht als einzige auf Großplakaten der Linkspartei in Niedersachsen plakatiert.

Anzeige

Sollte die Linkspartei in den Landtag einziehen - Umfragen sagen ihr derzeit um die drei Prozent voraus - und SPD und Grüne auf ihre Stimmen angewiesen sein, dürfte Frau Wagenknecht den ersten Zugriff auf ein Ministeramt haben, was ihren Wechsel von der Bundes- in die Landespolitik bedingt. Dann wären Pläne hinfällig, Sahra Wagenknecht - bis vor zwei Jahren Mitglied der Kommunistischen Plattform - in die enge Gruppe um den Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl einzubinden. In Niedersachsen hatte sie sich vor allem zur Haushaltspolitik geäußert.

(dts Nachrichtenagentur)



Schlagworte

NDS, Wahlen, Parteien
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige