Zollitsch: Neuer Papst soll auf Kontinuität setzen

Epoch Times, Dienstag, 12. Februar 2013 02:08

Nach Ansicht des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, soll der nächste Papst in der Tradition seiner Vorgänger stehen. Wichtig werde es sein, dass der nächste Heilige Vater seinen Dienst in Kontinuität zu seinen beiden Vorgängern sieht, sagte Zollitsch der "Welt". Nach der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI sagte Zollitsch, der Papst habe in acht Jahren die Kirche gestaltet und auf die Herausforderungen der Gegenwart vorbereitet.

"Er hinterlässt ein reiches theologisches und spirituelles Erbe", würdige der Erzbischof das Oberhaupt der katholischen Kirche. Zollitsch erinnerte an Benedikts drei Besuche in Deutschland, "an seine wegweisenden und ermutigenden Worte". Er betonte: "Papst Benedikt XVI hat uns gelehrt, wieder mehr von Gott zu reden."

(dts Nachrichtenagentur)

 

 



Schlagworte

Religion


Sonderthema

Anzeige

Weitere aktuelle Nachrichten

Anzeige
Anzeige