Chinesisches Neujahr 2006 – Das Jahr des Hundes

Die chinesische Zeitrechnung  wurde vor ungefähr 4.000 Jahren vom gelben Kaiser Huang Di eingeführt, der auch ein großes Werk über Medizin, Nei Jing, übersetzt „Die innere Schrift“ verfasst hat. Der …

Die chinesische Zeitrechnung  wurde vor ungefähr 4.000 Jahren vom gelben Kaiser Huang Di eingeführt, der auch ein großes Werk über Medizin, Nei Jing, übersetzt „Die innere Schrift“ verfasst hat.

Der Tierkreis besteht aus zwölf Tieren, denen je eines der Fünf Elemente, Feuer, Wasser, Holz, Erde oder Metall zugeordnet wird. Dieser Zyklus wiederholt sich somit alle 60 Jahre.
Die zwölf Monate des traditionellen chinesischen Kalenders kann man nicht mit den zwölf Monaten des westlichen Kalenders gleichsetzen, da sie sich nicht nach der Sonne richten sondern nach dem Lauf des Mondes. In China hat ein Monat gewöhnlich 29 bis 30 Tage, und alle drei Jahre wird ein zusätzlicher Monat hinzugefügt, um mit der westlichen Kalenderrechnung Schritt zu halten.
Im Jahr 2006 gesellt sich zu den „erdigen“ Eigenschaften des Hundes, wie Altruismus, Selbstlosigkeit und  Freundlichkeit, das Element Feuer. In diesem Jahr werden mehr ehrliche und aufrichtige Menschen in den Vordergrund treten. Man lernt, den rechten Zeitpunkt für sein Handeln zu bestimmen und es wird viele Gelegenheiten geben Frieden und Harmonie zu schaffen.

Schlagworte