Chinas Erfinder: Kreativ, innovativ und mit Potential

China produziert alles für die ganze Welt, angefangen von Essstäbchen bis hin zu High-Tech. Doch die chinesischen Produzenten kopieren lieber Ideen und gelten als wenig innovativ. Aber ganz so ist …

China produziert alles für die ganze Welt, angefangen von Essstäbchen bis hin zu High-Tech. Doch die chinesischen Produzenten kopieren lieber Ideen und gelten als wenig innovativ.

Aber ganz so ist es dann doch nicht: The Atlantic präsentiert Chinas kreative Erfinder.

Was kann man mit einem Fahrrad nicht alles anstellen? Damit können Pfleger nun leichter einen Rollstuhl steuern. Oder beim Radeln die verschmutzte Luft reinigen? Dieses „Atmende Fahrrad“ mit eingebautem Luftfilter hält die Lungen sauber. Angesichts des Hochwassers im Südwesten Chinas dürfte dieses Boot/Fahrrad-Hybrid gelegen kommen.

Diese Wassergerätschaft haben Bauern erfunden. So können sie ihre Seegurken leichter ernten.

Allerdings scheint diese Erfindung keinen klaren Zweck zu haben.

Einige Bauern haben auch Roboter gebaut, die sie bei der Feldarbeit nutzen.

Und wie viele Roboter benötigt man, um eine Glühbirne zu wechseln? Scheinbar nur einen.

Dieser Mann hatte wenig Geld. Er konnte sich keine Prothese oder Roboter leisten. Also hat er sich eine roboterähnliche Prothese selbst gebaut.

Ein Einwohner von Peking war auch etwas knapp bei Kasse. Er baute sich sein eigenes kleines Haus im Zentrum der Hauptstadt.

Einst die Erfinder von Papier, Schießpulver und Kompass zeigen die Chinesen der Welt erneut ihren Unternehmergeist.