Tränen des Glücks beim Anblick von Shen Yun

Shen Yun Performing Arts, mit Sitz in New York, hat es sich seit 2006 zur Aufgabe gemacht, Chinas traditionelle Kultur mit klassischem chinesischem Tanz wiederzubeleben und der Welt zu erhalten. Tourneetermine für Europa unter dem Artikel.

BARCELONA, Spanien – Am Abend des 17. März war das Gran Teatre del Liceu mit seinen 2.286 Sitzen ausverkauft. Es galt die erste von zwei Vorstellungen von Shen Yun in dem größten Opernhaus der katalanischen Hauptstadt Barcelona zu feiern. Und so begeisternd verlief der festliche Abend mit Darstellungen von klassischem chinesischem Tanz vor dem Publikum, dass einige sich ihrer Tränen der Rührung nicht erwehren konnten.

Ganz erstaunt darüber war die spanische  Modedesignerin Emilia Garces, die beschrieb, dass sie während der ganzen Aufführung geweint hätte, aber es wären Tränen des Glücks gewesen. Sie gratulierte dem Ensemble, „das so etwas Schönes erschaffen hat und es in dieser wunderbaren Art auch zeigen kann.“ Señora  Garces meinte, als Designerin, „bei diesen schönen Kostümen können im Kopf von alleine nur gutherzige Gedanken entstehen. Diese Art von Kunst bei Shen Yun ist ganz anders als die moderne Kunst.“

Sie habe auch verstanden, was Shen Yun für eine Botschaft vermitteln möchte, nämlich „jeder sollte im Inneren nach den Gottheiten suchen, dadurch bekommt man die innerliche Ruhe.“

Dazu heißt es auf der Shen Yun Website: „Mittels der universellen Sprache von Musik und Tanz knüpft Shen Yun einen wundersamen Bildteppich mit himmlischen Reichen, alten Heldenlegenden und Heldengeschichten der Neuzeit und nimmt Sie mit auf eine Reise durch 5000 Jahre chinesische Kultur. Ihre atemberaubende Schönheit und gewaltige Energie lässt das Publikum aufgerichtet und inspiriert zurück.“

Javier Biosca (li) und Will Santana nach der Shen Yun Aufführung in Barcelona im Gran Teatre del Liceu am 17. MärzJavier Biosca (li) und Will Santana nach der Shen Yun Aufführung in Barcelona im Gran Teatre del Liceu am 17. MärzFoto: Epoch Times

Der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Javier Biosca erklärte, dass er es für sehr sinnvoll halte, dass Shen Yun Performing Arts die Geschichte von Chinas Kultur und ihrer Entstehung auf der ganzen Welt verbreite.

Er sagte: „Shen Yun ist eine sehr gute Darstellung der klassischen chinesischen Kultur in einer Show, der Aufstieg der traditionellen chinesischen Kultur ist zu sehen, was sehr wichtig ist.“ Javier Biosca meinte, dass in den „Aufführungen von Shen Yun reine und schöne Kunst zu sehen ist, die man in der modernen Gesellschaft nicht mehr sieht.“

Obwohl er selber Katholik sei, sagte er, dass ihn vor allem der Tanz bewegt habe, in dem sich eine Blume wieder nach  3000 Jahren öffnet, im „Udumbara Blumen“ Tanz.  Wie er verstanden habe, soll der „Heilige“ jetzt wieder in diese Welt zurückkehren. Er sagte: „Die Udumbara Blume ist eigentlich ein Wunder, Gott hat uns Signale zwischen den verschiedenen religiösen Wundern gegeben, aber, in der Tat, haben sie dieselbe Bedeutung…“

Javier Biosca meint, „dass sowohl die Buddhisten, Christen oder Katholiken, glauben, dass jetzt der Moment gekommen ist, um der Welt die Rückkehr zu Gott durch Wunder in der Welt anzuzeigen.“

Javier Biosca fand es sehr traurig, dass Shen Yun derzeit nicht in China auftreten darf: „Für das chinesische Volk kann es nicht allzu schwierig sein, seine Kultur zu verstehen. Ich hoffe, dass die Chinesen Shen Yun sehen können, Shen Yun führt zu ihren Wurzeln zurück. Während wir im Westen auf die Rückkehr Jesu zu warten, warten sie auf ihren Schöpfer, der sie erretten soll. 3000 Jahre ohne blühende Udumbara, aber die Blumen blühen jetzt, warum verstehen die Chinesen das nicht?!“

Die Shen Yun Website beschreibt es so: „Die Tänze zeichnen  ein dramaturgisches Abbild der geschätzten Geschichten von früher und heute. Deren Figuren bringen die höchsten Werte der chinesischen Zivilisation zum Ausdruck und vermitteln eine Botschaft oder Moral, die auch heutzutage noch von Bedeutung ist.“

Mit seinem Blick auf Shen Yun sagte der Hotel-Manager Will Santana: „Ich kenne einiges von der  chinesischen Kultur, aber ich habe nie gewusst, dass es so eine schöne Kultur ist, vor allem der klassische chinesische Tanz ist älter als die Geschichte des westlichen Balletts oder andere Tanzformen, und so gut aussehend in der Ästhetik. Aber solch eine gute Kultur und eine große Nation erlebt nach einer so langen Geschichte noch die Unterdrückung durch die Kommunistische Parteipolitik, das macht mich sehr traurig.“

„Ich hoffe, die Chinesen hören die Botschaft von Shen Yun und haben den Mut, der Wahrheit näher zu kommen und sich nicht unter den Lügen weg zu ducken. Die Chinesen sollten sich zusammentun und sich für die Wahrheit und Freiheit einsetzen.“ Das war der Wunsch von Will Santana. (yz & rls)

Die in New York ansässige Shen Yun Performing Arts hat vier Touring Groups, die gleichzeitig auf der ganzen Welt auftreten. Für weitere Informationen, besuchen Sie Shen Yun Performing Arts.

Die weiteren Termine der Europa-Tournee von Shen Yun 2016:

17.–18. März in Barcelona, Spanien

22.–23. März in Brügge, Belgien

26.–27. März in Brno/Brünn, Tschechische Republik

30.–31. März in Mailand, Italien

2.–3. April in Salzburg, Österreich

5.–6. April in Wien, Österreich

9.–10. April in Hamburg, Deutschland

12.–13. April in Aarhus, Dänemark

15.–17. April in Paris, Frankreich