China: 2,2 Millionen Infektionen mit der Hand-Fuß-Mund-Krankheit im Jahr 2012

  In China seien im vergangenen Jahr 2,2 Millionen Menschen an der Hand-Fuß-Mund-Krankheit erkrankt. Im Gegensatz zum Vorjahr sei dies ein Anstieg um 35 Prozent. Dies berichtete die chinesischsprachige Epoch …

 

In China seien im vergangenen Jahr 2,2 Millionen Menschen an der Hand-Fuß-Mund-Krankheit erkrankt. Im Gegensatz zum Vorjahr sei dies ein Anstieg um 35 Prozent. Dies berichtete die chinesischsprachige Epoch Times, Dajiyuan. Außerdem seien 569 Menschen infolge dieser Krankheit gestorben, die meisten davon seien Kinder unter fünf Jahren. Im Dezember seien in China 259.654 Infektionen gemeldet worden. Eine weitere Verbreitung der Hand-Fuß-Mund-Krankheit ist somit nicht auszuschließen.
Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit ist eine hoch ansteckende Vireninfektion. Die Symptome sind in der Regel hohes Fieber und ein oft gleichzeitig an Händen, Füßen und im Mundraum auftretender, Bläschen bildender Ausschlag. Oft sind Kinder davon betroffen. Normalerweise ist diese Krankheit nicht lebensbedrohlich. (yh)