70. Filmfestival Locarno endet mit der Preisvergabe

Die Spannung vor der heutigen Preisvergabe ist hoch. Der deutsche Wettbewerbsbeitrag «Freiheit» und Hauptdarstellerin Johanna Wokalek werden für den «Goldenen Leopard» favorisiert. Doch wird die Jury entsprechend den Erwartungen entscheiden?

Locarno (dpa) – Das 70. internationale Filmfestival von Locarno endet am heutigen Samstag (21.30 Uhr) mit der Preisverleihung. Der deutsche Wettbewerbsbeitrag „Freiheit“ von Jan Speckenbach gehört zu den Favoriten für die Auszeichnung mit dem Hauptpreis, dem „Goldenen Leopard“.

Zudem wird Hauptdarstellerin Johanna Wokalek als Favoritin für die Ehrung als beste Schauspielerin gehandelt. Die außerhalb des Wettbewerbs in abendlichen Freiluftaufführungen gezeigten Filme „Iceman“ („Der Mann aus dem Eis“) von Felix Randau und „Drei Zinnen“ von Jan Zabeil haben Chancen auf den begehrten Publikumspreis.

Im zentralen Wettbewerb des Festivals am Schweizer Ufer des Lago Maggiore bewerben sich 18 Beiträge aus aller Welt um den Hauptpreis, den „Goldenen Leoparden“. Einhelliger Lieblingsfilm von Publikum und Kritik ist die melancholische US-amerikanische Komödie „Lucky“ mit dem 91-jährigen Harry Dean Stanton in der Hauptrolle.

Die Frage ist, ob die Jury ihre Wahl entsprechend den Erwartungen trifft. Das Festivalangebot hat insgesamt mit Vielfalt und Klasse überzeugt. Deshalb ist die Spannung auf die Preisvergabe groß.

Schlagworte

, ,