Antonio Vivaldi: Wie klangen 1725 die vier Jahreszeiten?

Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi, gespielt vom Orchester „Budapest Strings“ unter Leitung von Bela Banfalvi.

Antonio Vivaldi (1678-1741) war ein italienischer Komponist und Violinist aus Venedig. Die Vier Jahreszeiten sind wohl das berühmteste seiner Werke und machten ihn zum einstmals bekannteste Musiker Europas.

Er veröffentlichte diese vier Konzerte im Jahre 1725 unter dem Titel Il cimento dell’armonia e dell’inventione – „Das Wagnis von Harmonie und Erfindung“.

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion